Coming soon:
english / turkish / arabic

Wie kannst du mit
Handy & Internet
mehr im Gaardener
Leben dabei sein?

Aktuelles

Mit dem Tiny Rathaus auf dem Vinetaplatz

Thema:
Digitalisierung in und für Gaarden.
Digitale Gaardener Dienstleister stellen sich vor: SH-WLan, Freifunk, Digitaltreff
Ins Gespräch kommen mit Jonas Dageförde, Simon Radtke sowie einer Vertreterin des Bürgeramtes

Samstag, 10. September 2022, ab 11 Uhr
Ort: Vinetaplatz Kiel

->hier gibts mehr Infos

Mit dem Tiny Rathaus auf dem Vinetaplatz

Thema:
Smartes Gaarden - was verbirgt sich dahinter? Beispiele für ein smartes Gaarden werden vorgestellt.

Sonntag, 11. September 2022, 10 bis 17 Uhr
Ort: Vinetaplatz Kiel

->hier gibts mehr Infos

Mit dem Tiny Rathaus auf dem Vinetaplatz

Thema:
Können Kultur und Kreativschaffende in der Einkaufsstraße einen Beitrag zur Lebensqualitätsverbessreung leisten? Wie kann das umgesetzt werden?

Montag, 12. September 2022, 14 bis 18 Uhr
Ort: Vinetaplatz Kiel

->hier gibts mehr Infos

Mit dem Tiny Rathaus auf dem Vinetaplatz

Thema:
Die Hörn: auch das ist Gaarden. Was ist die Hörn für Gaarden? Wie sollte die Zukunft aussehen? Aktive Hörn-Projekte stellen ich vor und kommen ins Gespräch.

Dienstag, 13. September 2022, 11 bis 16 Uhr
Ort: Vinetaplatz Kiel

->hier gibts mehr Infos

Was bisher
geschah...

23.07.2022 | Phase 1

Minecraft, Lego und Graffiti Aktion bei Beatz im Park
Wie sieht eure Chillbox der Zukunft aus und was bedeutet Digital für euch? Das wissen die Kinder und Jugendlichen im Blaupark schon ganz gut...

Am 23.7. haben wir Minecraft, Lego und Graffity mit toller Unterstützung ins Spiel gebracht. Träume und Ideen wurden sichtbar: z.B. wurden interessante Ansätze für den Treffpunkt der Kinder und Jugendlichen »Chillbox« geäußert. Es Gitarrenraum, sowie eine neue Nutzung der Dachterasse wurde sich gewünscht.

Dank an unsere Untersützer!
Graffity-Künstler Robert Terre und Lennart Hanke

Modellbau und Minecraft Experte Jonas Scholz

20.05.2022 | Phase 1

Aktion auf dem Vinetaplatz 2.0
Nachdem die erste Aktion durch Sturm und Regen abgebrochen werden musste, konnten wir am 20.5. einen neuen Versuch starten. Gemeinsam mit den Elternlosten des Ostufers Miriam (HCA Außenkoordination), Farideh, Selma und Samya (Elternlots:innen) sind wir mit den Menschen vor ort ins Gespräch gekommen. Welche Apps werden genutzt und wofür? Welche Kanäle werden für Kommunikation und Wissen verwendet. Aber auch über die Wünsche und Bedürfnisse in Hinblick auf digitales Wissen wollten wir einfangen.

24.06.2022 | digitale Schnitzeljagd

Findet Robi
Haushilfsroboter Robi ist der Oma Fatma entlaufen!

Mit “Verbraucher stärken im Quartier” (Verbraucherzentrale), dem Nachbarschaftstreff Wir10, der stadt.mission.mensch, der Hans-Christian-Andersen-Schule und dem Gustav-Schatz-Hof fand eine digitale Schnitzeljagd statt. Die Teilnehmenden sollten bei bestem Wetter ein paar Rätsel entlang der Route lösen und konnten danach eine vegane Bratwurst bei der Sozialkirche genießen.

Die Aktion fand großen Anklang und schon währendessen wurden wir immer wieder gefragt, ob wir denn so etwas noch mal machen würden.

02.05.2022 | Abschluss Phase 0

Team-Workshop - Zwischenstand Ergebnisse
Die Phase 1 nähert sich dem Ende: In einem Team-Workshop haben wir die Ergebnisse vom Annähern an die verschiedenen Lebenswelten und Zielgruppen zusammen gefasst. Für jeden Bereich haben wir eine individuelle Herangehensweise der Annäherung erproben können und konnten so erstes Vertrauen zu den Menschen aufgebaut. Nun geht es verstärkt darum, konkrete Ideen zu entwickeln, wie wir mit digitalen Lösungen zu mehr Teilhabe im Stadtteil beitragen können. Erste Ansätze sind bereist vorhanden, die wir testhalber umsetzten können. Zum Beispiel ein Digitaler Lern-Raum in der HCA-Schule, oder ein digitales schwarzes Brett an der Sozialkirche.

11.06.2022 | Phase 1

Picknick im Blaupark
Gemeinsam mit der Außenkoordinatorin der HCA Miriam und den Ostufer-Elternlost:innen Farideh, Selma und Samya standen und saßen wir an einem sonnigen und sehr windigen Nachmittag mit Frage-Tischen, Ideen-Wand und Picknickdecken im Blaupark. Die Menschen, die vor Ort verweilten, picknickten, grillten und spielten waren meist für sich in ihren Gruppen. Einzelne Leute interessierten sich für das, was wir machten und gaben unter anderem an, welche Sozialen Medien sie nutzen, welche PC-Kenntnisse sie haben und was sie sich in Gaarden wünschen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gezogen und wir wiederholen die Aktion am 30.5., hoffentlich ohne Hagel und Sturm.

April 2022 | Phase 0

Annäherung in der Chillbox
Gemeinsam Essen schafft Vertrauen. Seit Anfang des Jahres nähern wir uns behutsam an die Lebenswelt der Kinder - und Jugendlichen in der Chillbox an, um Vertrauen aufzubauen. In Gesprächen und im gemeinsamen Essen-Machen gibt es ein gegenseitiges Kennenlernen und wir erfahren mehr über verschiedenen Lebens-Situationen und digitalen Welten. Die Chillbox ist ein Safe-Space und Dreh- und Angelpunkt vieler Jugendlicher, ein oft trubeliger Berühungsort verschiedener Handlungen und Meinungen. Hier dürfen die Kinder und Jugendlichen frei entscheiden, was sie mögen. Es kristallisieren sich Aufgaben heraus wie: Wie stärken wir den sicheren "Rahmen" zur Selbst-Organisation? Wie kann sich das Platzangebot an den Bedürfnissen orientieren?

10.06.2022 | Phase 1

Bürgersteig-Aktion Sozialkirche
Gemeinsam mit der Außenkoordinatorin der HCA Miriam und den Ostufer-Elternlost:innen Farideh, Selma und Samya standen wir an einem sonnigen Vormittag auf dem Bürgersteig nahe der Sozialkirche und kamen ins Gespräch mit interessierten Passant:innen und Besucher:innen der Sozialkirche. Dabei war der Bedarf zu sprechen und sich auszutauschen groß. Die Themen waren unter anderem soziale Ausgrenzung aufgrund von gesundheitlichen Problemen, fehlende Infos z.B. zu öffentlichem SH-WLAN am Vinetaplatz, Unterstützung mit Digitalem, Nachbarschaftshilfe und Familienzusammenhalt. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gezogen und wir wiederholen die Aktion am 30.5., hoffentlich ohne Hagel und Sturm.

05.04.2022 | Phase 1

Aktion auf dem Vinetaplatz
Gemeinsam mit den Elternlosten des Ostufers Miriam (HCA Außenkoordination), Farideh, Selma und Samya (Elternlots:innen) haben wir am 5.4. den Versuch einer Aktion auf dem Vinetaplatz gestartet. Fragestationen sollten die digitalen Aktivitäten der Menschen vor Ort einfangen. Welche Apps werden genutzt und wofür? Welche Kanäle werden für Kommunikation und Wissen verwendet. Aber auch über die Wünsche und Bedürfnisse in Hinblick auf digitales Wissen wollten wir einfangen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gezogen und wir wiederholen die Aktion am 30.5., hoffentlich ohne Hagel und Sturm.

09.03.2022 | Phase 0

Umfrage Sportvereine
Um erste Informationen von Strukturgeber*innen und Sportvereinen zu erhalten wurde beim Beiratstreffen des Sport- und Begegnungsparks am 9. Februar eine kurze Befragung via Mentimeter durchgeführt. Bedarfe, die im Bezug auf Digitalisierung geäußert wurden, waren eine bessere Internetverbindung und eine bessere Vernetzung untereinander, insbesondere mit direkten Ansprechpartner*innen, also Trainer*innen und Übungsleiter*innen. Eine bessere Internetverbindung durch das SH-WLAN würde demnach die Aufenthaltsqualität für die Besucher*innen steigern, allen voran für diejenigen, die kein Internet zuhause hätten. Außerdem wurde Interesse an dem Kontakt zu selbstorganisierten Gruppen im park bekundet. Es wurde sich außerdem gewünscht, dass mehr Informationen zu Veranstaltungen auf der Website veröffentlich werden, da hier keine Updates stattfinden, auch wenn Instagram mehr bespielt würde. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gezogen und wir wiederholen die Aktion am 30.5., hoffentlich ohne Hagel und Sturm.

März-April 2022 | Phase 0

Frühstücks- und Warteschlangengespräche
Mit der Aktion „Frühstücks- und Warteschlangengespräche“ bei der Lebensmittelausgabe durch die Tafel in der Sozialkirche von Mitte März bis Ende April, sind wir den Lebensrealitäten der Besucher:innen näher gekommen. Dabei haben wir aus unseren Beobachtungen vor Ort und Gesprächen mit Besucher:innen bestimmte Themen wie z.B. Probleme mit Sprache, Gesundheit, Geldsorgen, Familie, Transport von Lebensmitteln etc. und Anregungen von engagierten Menschen wie z.B. digitale & analoge Lernwerkstatt, Plattform für (Hilfs-)Angebote in Gaarden etc. eingefangen. Auf Grundlage dessen wird eine Bürgersteig-Aktion nahe der Sozialkirche am Fr, 10.06.2022 von 10-13Uhr mit Unterstützung durch die Koordination der HCA und den Ostufer Elternlotsen aufgebaut.

09.02.2022 | Phase 1

Erste Annäherung beim Mädchentag in der Chillbox
Am Mittwoch, 09.02.2022 waren wir zu Besuch bei der Chillbox und stellten das Projekt SmartGaarden vor. Wir lernten ein paar Mädchen und junge Frauen kennen, die regelmäßig dorthin kommen, Spiele spielen, Musik machen, zusammen kochen und einfach nur chillen. Die Chillbox ist ein Save Space für die Jugendlichen!

15.12.2021

Infoveranstaltung und Auftakt Smart Gaarden in der HCA Schule
Infoveranstaltung und Auftakt Smart Gaarden in der HCA Schule: Die Smarte Kiel region und Smart Gaarden haben eingeladen, um das Projekt öffentlich vorzustellen. Der Link zu dem Artikel:
https://www.kn-online.de/Kiel/Projekt-startet-Smart-Gaarden-zielt-nicht-nur-auf-die-digitale-Welt

12.01.2022

Kick OFF Workshop des Strategie-Teams
Nun geht es richtig los! Anfang Januar kam das Strategie-Team zusammen, um sich eine Vorgehensweise für den Projektverlauf bis März 2023 zu überlegen. Unser Fokus: Wir müssen erst einmal verstehen, wie Gaarden in Hinblick auf Digitalität und Teilhabe tickt. Daher haben wir das Projekt in zwei Phasen unterteilt: Eine Annäherung, Datenerhebung und Ideen-Entwicklung (Phase 1 – bis Mai 2022) und eine Ideen-Testphase (Phase 2 bis Ende 2022).

17.02.2022 | Phase 1

Gespräch mit HCA & Ostufer Elternlotsen über Befragungsaktion
Am Donnerstag, 17.02.2022 hat sich das SmartGaarden-Strategie-Team zum 3. Mal mit Miriam Bouzeggaoui-Chahdi (Koordination der Hans-Christian-Andersen Stadtteilschule) und den Gaardener Elternlotsen zusammengesetzt, um über die ersten Ergebnisse der Befragungsaktion „Medienkompetenz“ zu sprechen. Da die Elternlotsen eine Brücke zwischen Elternhaus und Schule bilden und Familien, Schüler:nnen und Lehrkräfte bei interkulturellen Fragen/ Problemen etc. mit verschiedene Sprachen wie arabisch, türkisch, französisch und persisch unterstützen, führen sie aufgrund von Vertrauen die Befragung durch. Die Auswertung der Umfrage wird im März hier erscheinen.

20.01.2022

Treffen mit der HCA Schule und den Elternlotsen
Wie können digitale Medien in Zukunft den Schulalltag verbessern und zu mehr Miteinander führen? Dieser Frage näherten wir uns mit der Schulkoordination Miriam Bouzeggaoui-Chahdi und den drei Elternlosten. Gemeinsam planen wir nun eine Aktion im Frühjahr, um mit Schulern und Eltern ins Gespräch über Probleme und mögliche (digitale) Lösungen des Schulalltags zu kommen.

03.12.2021

SH Wlan Erweiterung Augustenstraße
Das in der Elisabethstraße vorhandene #SH_WLAN-Netz wurde um weitere Access Points/WLAN_Router in der Augustenstraße erweitert. Am 3. Dezember 2021 brachte ein Fachmann den Access Point bei der Förde Sparkasse in der Augustenstraße mit Unterstützung des Projektleiters von Smart Gaarden Wolfgang Schulz an. Nunmehr hat sind insgesamt 7 Access Points/WLAN-Router installiert, die ein öffentlich zugängliches #SH_WLAN-Empfang in der Elisabethstraße – von Karlstal bis zur Norddeutschen Straße - sowie in der Augustenstraße – von der Schulstraße bis zur Kaiserstraße ermöglichen.

Wo findet
ihr uns?

Gewerbeverein Die Gaardener e.V.
Projekt Smart Gaarden

Elisabethstraße 50
24143 Kiel

Hast du Fragen
oder Anregungen?

Schreib‘ und eine Nachricht!

SH-WLAN
Neuigkeiten

Mittwoch, 01.03.2022 um 19:00 Uhr
Hier kann dann ein Text stehen, der über Neuigkeiten zum SH WLAN Projekt informiert.

Deine Meinung zählt!

Hilf‘ uns Gaarden smarter zu machen, indem du uns ein paar Fragen zu deinem Lieblingsstadtteil beantwortest.

Das Projekt Smart Gaarden stellt die Frage, wie Digitalisierung die Teilhabe von Gaardener*innen am gesellschaftlichen Leben in der Stadt fördern kann und erarbeitet Antworten gemeinsam mit den Menschen.

Unser Ziel ist es, digitale, hybride oder analoge Lösungen zu testen und deren Entwicklung für die KielRegion anzustoßen. Durch unsere Herangehensweise stellen wir sicher, dass sich die resultierenden digitalen oder analogen Lösungen an die Lebensrealitäten der Menschen orientieren und langfristig die aktive Partizipation besonderer Zielgruppen im Rahmen ein einer Smart-City-Strategie ermöglichen sollen.

Als besondere Zielgruppen definieren wir Einkommens- und sozial-Schwache, die in Gaarden stark vertreten sind.
Oftmals werden deren Lebensrealität nicht ausreichend in übergreifenden Strategieprozessen bedacht, aus verschiedenen Gründen.

Die Smarte KielRegion hat sich das Ziel gesetzt ihre Strategie nach der neuen Leipzig Charta gemeinwohlorientiert zu erarbeiten und fördert das Projekt Smart Gaarden als ein Modellprojekt bis Februar 2023.

Innerhalb von ca. 15 Monaten erarbeiten wir nun kooperativ Maßnahmen, die im Anschluss bestenfalls entwickelt werden und schon bald Gaarden und die KielRegion “smart” vernetzt.

Wir sind ein Team aus 5 Personen, die aus verschiedenen Bereichen kommen:
Von Kultur- und Kreativwirtschaft zu Politik und Sozialwissenschaften.
Viele von uns wohnen in Gaarden oder kennen den Stadtteil und die Stadt Kiel gut durch andere Projekte.

Wolfgang Schulz

Initiator und
Projektleiter von
Smart Gaarden

Warum machst du Smart Gaarden?
“Ich bin der Überzeugung, dass wir nur dann eine digitale Transformation erfolgreich umsetzen können, wenn Einkommens- und sozial-Schwache sowie unsere vielfältige Gesellschaft in eine Smart-City-Strategie einbezogen werden. Smart Gaarden macht genau das: wir beteiligen sie/diese Personengruppen aktiv am Entwicklungs- und Umsetzungsprozess.”

Moritz Schute

Studentische Hilfskraft
bei Smart Gaarden
(Masterant Migration & Diversität)

Warum machst du Smart Gaarden?
”Viele Modernisierungs- und Digitalisierungskonzepte lassen die individuellen Bedürfnisse von sozialen Minderheiten außer Acht. Smart Gaarden hingegen hat das selbsterklärte Ziel die Digitalisierung eben für diese Gruppen nutzbar zu machen.”

Viola Ketelsen

Strategische Begleitung
(Fokus: Prozessmoderation & Projektentwicklung)

Warum machst du Smart Gaarden?
“Digitalisierung hat für uns den Zweck eine gelebte und interaktive Verbindung zwischen den Menschen in Gaarden und Kiel zu ermöglichen, um den diversen Interessensgruppen Stimmen zu verleihen und zu ermöglichen ihre Stadt einfacher mitzugestalten. Wir machen dies menschenorientiert und ergebnisoffen - genau dadurch, denke ich, werden wirkungsvolle Ideen und Infrastrukturen entstehen.”

Anne-Lena Cordts

Strategische Begleitung
(Fokus: Methoden & Gestaltung)

Warum machst du Smart Gaarden?
”Ich sehe in Smart Gaarden eine Chance den Menschen im Stadtteil neue Perspektiven und positive Veränderungen zu ermöglichen, bei denen sie aktiv dabei sein können.”

Nadine Gutbrod

Strategische Begleitung
(Konzept, Gestaltung, Durchführung von Aktionen)

Warum machst du Smart Gaarden?
“Um den öffentlichen Raum in Zeiten wachsender Diversität immer wieder neu zu sehen, zu denken und darin zu handeln, stehen für mich das Aufnehmen und Sichtbarmachen multipler Wirklichkeiten und Wahrnehmungen in und von Gaarden – in Form von Fragen und im Dialog durch künstlerische Methoden – im Blickpunkt des Projektes.”

gaardeneckenentdecken.de

„Der im Jahre 2019 neu gegründete Gewerbeverein Die Gaardener e.V. ist gerne Projektträger
geworden und wird eng mit der Initiative Smart Gaarden zusammenarbeiten. Dadurch sehen wir
eine große Chance, gemeinsam – Gewerbetreibende und Zivilorganisationen – den Stadtteil
Gaarden im Bereich der digitalen Nutzung weiterzuentwickeln“
– so der 1. Vorsitzender Erol Bal.

Danke für deine Mithilfe!

Besuche regelmäßig unsere Webseite, um Neuigkeiten über deinen Kieler Lieblingsstadtteil zu erfahren. 
Für Fragen und Anmerkungen melde dich gerne per Mail an: info@smartgaarden.net

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner